15. Juli 2020, Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2020

Liebe SOPHIAs,

ein bisschen Normalität ist eingekehrt und wir wollen Euch auf den neuesten Stand der Dinge bei SOPHIA bringen!

…natürlich alles unter dem Vorbehalt von möglichen gesetzlichen Corona bedingten Änderungen…

SOPHIA-Mitgliederversammlung

…war ursprünglich während der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie am 26.06.2020 geplant – die jedoch ausgefallen ist.

Unsere Mitgliederversammlung wird am 21. November 2020 in Berlin stattfinden – zusammen mit dem 19. Tumorboard. Einladung folgt sechs Wochen vorher.

SOPHIA-Tumorboard

Das 19. Tumorboard findet am 21. November 2020 in Berlin im Ellington Hotel mit dem Thema „Aktuelle Herausforderungen im Umgang mit dem Mammakarzinom“. Es erwartet uns ein spannendes Programm unter der Leitung von Frau Professorin Feyer!

SOPHIA-Stammtisch

Der Stammtisch findet am 20. November in Berlin statt – für alle die mögen, sowieso in Berlin sind oder für das Tumorboard angereist sind.

SOPHIA-Coaching

Das wegen des Corona-Shutdown ausgefallene Coaching Seminar mit dem Thema „Erfolgreiches Selbst- und Zeitmanagement in digitalen Zeiten“ wird am 20.03.2021 im Relaxa Hotel in Hamburg stattfinden.

Der Veranstalter ist Profitraining – Seminare, Coaching und Teamentwicklung, www.profitraining.net

Wir hoffen, dass für jede von Euch auch etwas dabei ist und wir uns bei einigen der Anlässe auch bald wiedersehen! Über Ideen, Vorschläge oder neue Projekte freuen wir uns sehr. Falls ihr interessierte Frauen kennt, bringt sie mit und lasst sie an unserem Netzwerk teilhaben.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen einen schönen Sommer, dass ihr ihn genießen könnt, bleibt gesund und zuversichtlich!

Euer SOPHIA-Vorstand

 

Juli 15th, 2020

Posted In: Aktuelles

2. Juni 2020, Letzte Aktualisierung: 6. Juni 2020

Die Studiengruppe EUBREAST organisiert am 17.06.2020 ein Online-Update über die aktuellen operativen Studien.

Webinar EUBREAST (PDF)

Juni 2nd, 2020

Posted In: Aktuelles

1. Juni 2020, Letzte Aktualisierung: 6. Juni 2020

#wodaswirnochzählt

Die Corona Pandemie fordert unsere Gesellschaft seit Mitte März dieses Jahres heraus. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind umfangreich, Handel und Gastronomie sind weitestgehend von den Kontaktverboten und Schließungen betroffen. 

Die Stadt Bochum wird auch weiterhin ihre Verantwortung für die Überwindung der Krise annehmen. Auch künftig wird es für unterschiedliche Phasen der Pandemie angemessene Reaktionen in gemeinschaftlicher Verantwortung geben müssen. Sowohl für die derzeitige Situation, die Situation etwaiger erster Lockerungen als auch in der „Nach-Corona-Phase“ braucht es Maßnahmen, die immer auf den Erfahrungen der jeweils vorgelagerten Phase aufbauen.

Die unterschiedlichen Maßnahmen sollen von einer Kampagne begleitet werden, die das besondere Wir-Gefühl in unserer Stadt unterstreicht und als Dachmarke für alle weiteren Vorgehensweisen dient. Dazu wurde eine Wort-Marke mit dem Slogan „Hier, wo das Wir noch zählt“ in Anlehnung an Grönemeyers Bochum-Lied (Hier, wo das Herz noch zählt) gewählt. Mit Hilfe von Aufklebern als Zeitungsbeilage und der Möglichkeit, das Logo als Profilbild bei WhatsApp, Facebook etc. zu nutzen, soll das Logo innerhalb der Stadt verbreitet werden.

Parallel dazu wird eine Plakatkampagne initiiert, die mit fünf Bochumer Gesichtern wirbt. Dabei stehen Oberbürgermeister Thomas Eiskirch für die Stadt, Hugo Fiege für die Wirtschaft, Esther Münch für das Ehrenamt, Sebastian23 für die Kultur und Dr. Gabi Bonatz für den Bereich Soziales. Jedem der fünf Protagonisten wird ein Zitat zugeordnet, das sich auf den abzubildenden Bereich bezieht und trotzdem in der Gesamtkomposition aller Plakate einen Wiedererkennungswert hat. Diese kurzen Aussagen sollen neben einem Porträtfoto in der Handschrift der fünf Prominenten gedruckt werden. Dazu kommt der Slogan „Hier, wo das Wir noch zählt“ zum Einsatz.

Zur Webseite der Kampagne geht es hier: wodaswirnochzaehlt.de

Anhängig finde Sie die Kampagnenplakate als PDF:

Plakat_DINA1_Zusammengefasst_4

Juni 1st, 2020

Posted In: Aktuelles

10. Mai 2020, Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2020

Wir möchten Sie auf ein internationales Register der NIHR Global Health Research Unit on Global Surgery aus der Universität Birmingham aufmerksam machen und allen chirurgischen Fachdisziplinen eine Beteiligung ans Herz legen. Die Erfassung von Daten aus der Praxis und der internationale Erfahrungsaustausch über den Umgang mit chirurgischen Patienten, bei denen eine COVID-19-Infektion diagnostiziert wurde und die operiert werden müssen, sollten rasch in die klinische Entscheidungsfindung einfließen. Dieses Register hat ein hohes Potential, uns wertvolle Informationen in kurzer Zeit in diesem Neuland zu verschaffen.

Rückfragen jederzeit bitte an 0171-5330666 oder an meine E-Mail-Adresse.

Vorlage für einen Antrag an die Ethik-Kommissionen (EK) Deutschlands auf Beurteilung eines Forschungsvorhabens am Menschen, das nicht unter die Anforderungen der §§ 40 ff. AMG bzw. 20 ff. MPG fällt.

Aufruf zur Beteiligung an der CovidSurg-Kohortenstudie (DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR CHIRURGIE e.V.)

Mai 10th, 2020

Posted In: Aktuelles

10. Mai 2020

Ob das SOPHIA-Symposium im Rahmen der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie stattfinden kann wissen wir noch nicht.

Aktuelle Informationen zu der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie in der Coronavirus-Krise (SARS-CoV-2) finden Sie unter diesem Link:

https://www.senologiekongress.de/de/Startseite/

in der Pressekonferenz am Mittwoch, den 15.04.2020 wurde ein Verbot für Großveranstaltungen bis 31.08.2020 verkündet; wobei die genaue Definition des Begriffs „Großveranstaltung“ den jeweiligen Landesregierungen obliegt.

Bisher wurden vom und für den Freistaat Bayern noch keine Vorgaben/Richtlinien kommuniziert.

Wir bitten freundlich, der aktuellen Situation geschuldet um Verständnis, dass wir derzeit noch keine verbindliche Aussage zur Ausrichtung der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V. treffen können.

Mai 10th, 2020

Posted In: Aktuelles